Navigation

Teilnehmende 2021

Ruppert, Johanna (Weimar)

Johanna Ruppert konzertierte als Kammermusikerin und Solistin u. a. bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern, dem Beethovenfest Bonn, dem Transsiberian-Art Festival, in der Elbphilharmonie Hamburg und im Mariinski-Theater Sankt Petersburg.

Sie ist Preisträgerin zahlreicher Wettbewerbe, gewann z. B. den Ersten Preis beim Wettbewerb des Kiwanis Clubs Zürich, den Dritten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb Hamburg, einen Förderpreis und den Publikumspreis beim Internationalen Königin Sophie Charlotte Wettbewerb für Violine. Als Solistin spielte sie u. a. mit dem Saarländischen Staatsorchester, der Jenaer Philharmonie und dem Sinfonieorchester Gotha.

Sie ist Initiatorin und künstlerische Leiterin des Kammermusikfestivals Klassik nah dran in Zweibrücken, welches 2017 zum ersten Mal stattfand. Seit 2017 ist Johanna Ruppert festes Mitglied im Orchester im Treppenhaus, seit 2018 spielt sie regelmäßig als Aushilfe im Mahler Chamber Orchestra.

Johanna Ruppert wurde 1992 in Zweibrücken geboren und spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr Geige. Ihre letzten drei Schuljahre verbrachte sie am Musikgymnasium Schloss Belvedere, Hochbegabtenzentrum der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. 2011 begann sie ihr Geigenstudium bei Prof. Andreas Lehmann, Prof. Nora Chastain und Prof. Priya Mitchell. Zurzeit studiert sie im Master an der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar. Weitere musikalische Impulse erhielt sie von Thomas Brandis, Igor Ozim, Antje Weithaas, Ivry Gitlis und Natascha Prishepenko.

Stand: Dezember 2020