Navigation

Wettbewerb | 2020

Preise

Foto UrkundeNeben attraktiven Geldpreisen beinhaltet das Wettbewerbskonzept die nachhaltige Förderung der Preisträgerinnen und Preisträger. Aus diesem Grund erhalten die mit einem Ersten Preis Ausgezeichneten in Instrumentalfächern bzw. bei Gesang im Anschluss an den Wettbewerb eine CD-Produktion, die vom Freunde Junger Musiker e. V. Berlin gefördert wird. Darüber hinaus werden Stipendien vergeben und auch die Vermittlung von Anschlusskonzerten ist fester Bestandteil der Anschlussförderung.

Gesang
Erster Preis: 4.000 Euro (Mendelssohn-Preis)
Zweiter Preis: 2.500 Euro (Preis des Bundespräsidenten)
Dritter Preis: 1.500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)
Sonderpreis Interpretation Auftragswerk: 500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)

Streichquartett
Erster Preis: 4.000 Euro (Mendelssohn-Preis)
Zweiter Preis: 2.500 Euro (Preis des Bundespräsidenten)
Dritter Preis: 1.500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)
Sonderpreis Interpretation Auftragswerk: 500 Euro

Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland
Die Vereine der Freunde Junger Musiker vergeben den „Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland“. Der Preis in Höhe von 4.000 Euro wird im Jahr 2020 unter den ersten drei Preisträgerinnen bzw. Preisträgern des Wettbewerbsfaches Gesang vergeben.

Fanny Hensel-Preis der Mendelssohn-Gesellschaft e. V., Berlin
Die Mendelssohn-Gesellschaft e. V., Berlin fördert ein zeitgenössisches Auftragswerk in Höhe von 1.500 Euro. Die Auswahl der Komponistin erfolgte im Vorfeld des Wettbewerbs durch den Künstlerischen Leiter.

Preis für Klavierbegleitung im Fach Gesang
Die Freunde Junger Musiker Deutschland stiften zusätzlich im Fach Gesang den „Preis für Klavierbegleitung“. Er ist mit 1.000 Euro dotiert. Um für die Vergabe berücksichtigt zu werden, müssen Pianistinnen und Pianisten die Zulassungskriterien des Wettbewerbs erfüllen. Es gilt in diesem Falle die allgemeine Altersgrenze des Wettbewerbs, d. h. die Teilnehmenden dürfen bis zum Ende der Durchführung des Wettbewerbs das 30. Lebensjahr (Geburtsdatum nicht vor dem 19. Januar 1990) noch nicht vollendet haben.

Anschlussförderung

CD-Produktionen
Die mit dem Ersten Preis im Fach Gesang und im Fach Streichquartett ausgezeichneten Teilnehmenden erhalten eine Anschlussförderung in Form einer CD-Produktion, die im Label „BETONT“ der Universität der Künste Berlin erscheint. Die Aufnahmen werden vom Tonmeister-Institut der Universität der Künste Berlin erstellt. Es ist vorgesehen, die CDs bis zum folgenden Wettbewerb fertigzustellen. Aufnahmetermine sind für Frühjahr/Sommer 2020 zu vereinbaren. Die CD-Produktionen werden freundlicherweise unterstützt vom Freunde Junger Musiker e. V. Berlin.

Stipendien
Über die Elsa-Wera-Arnold-Stiftung der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) können Stipendien für die Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano an Teilnehmende des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs vergeben werden. Die Gesamt-Jury des Wettbewerbs schlägt hierzu der RKM in Frage kommende Teilnehmende vor und die RKM entscheidet über die Vergabe der Stipendien auf ihrer Winterkonferenz, die in der Regel in den auf die Wertungsspiele folgenden Tagen stattfindet.

Anschlusskonzerte
Die Freunde Junger Musiker vermitteln der mit ihrem Preis ausgezeichneten Person Anschlusskonzerte in den acht deutschen Städten, in denen die Vereine ansässig sind: Berlin, Bremen, Meerbusch/Düsseldorf, Frankfurt a. M., Kassel, Köln/Bonn, Mainz/Wiesbaden und München.

Darüber hinaus ist die Vermittlung von Anschlusskonzerten für alle Preisträgerinnen und Preisträger vorgesehen.