Navigation

Wettbewerb | 2021

Preise

Foto Violine und KlaviertrioNeben attraktiven Geldpreisen beinhaltet das Wettbewerbskonzept die nachhaltige Förderung der Preisträger*innen. Aus diesem Grund erhalten die mit einem Ersten Preis Ausgezeichneten im Anschluss an den Wettbewerb eine CD-oder eine Video-Produktion, die vom Freunde Junger Musiker e. V. Berlin gefördert wird. Darüber hinaus werden Stipendien vergeben und auch die Vermittlung von Konzerten ist fester Bestandteil der Anschlussförderung.

Violine
Erster Preis: Claire Wells (Hochschule für Musik und Tanz Köln)
4.000 Euro (Mendelssohn-Preis)
Zweiter Preis: Gina Keiko Friesicke (Hochschule für Musik Detmold)
2.500 Euro (Preis des Bundespräsidenten)
Dritter Preis: Tassilo Probst (Hochschule für Musik und Theater München)
1.500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)
Sonderpreis Interpretation Auftragswerk: Claire Wells (Hochschule für Musik und Tanz Köln)
500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)

Klaviertrio
Erster Preis: Trio Hannari (Frankfurt am Main)
4.000 Euro (Mendelssohn-Preis)
Zweiter Preis: Yugen Trio (München)
2.500 Euro (Preis des Bundespräsidenten)
Dritter Preis: Trio E.T.A. (Hamburg)
1.500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)
Sonderpreis Interpretation Auftragswerk: Orelon Trio (Berlin, UdK)
1.500 Euro

Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland: Trio E.T.A. (Hamburg)
Die Vereine der Freunde Junger Musiker stiften den „Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland“. Dieser Preis ist mit 6.000 Euro dotiert und wird im Jahr 2021 unter den ersten drei Preisträgerinnen bzw. Preisträgern des Wettbewerbsfaches Klaviertrio vergeben.

Anschlussförderung

Media-Preis
Die mit dem Ersten Preis im Fach Violine und im Fach Klaviertrio ausgezeichneten Teilnehmenden erhalten eine Media-Anschlussförderung. Sie können eine CD- oder eine Video-Produktion wählen. Die Produktionen sollten bis Frühjahr 2022 abgeschlossen sein. Sie werden freundlicherweise unterstützt vom Freunde Junger Musiker e. V. Berlin.

Stipendien
Über die Elsa-Wera-Arnold-Stiftung der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) können Stipendien für die Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano an Teilnehmende des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs vergeben werden. Die Gesamt-Jury des Wettbewerbs schlägt hierzu der RKM in Frage kommende Teilnehmende vor und die RKM entscheidet über die Vergabe der Stipendien auf ihrer Winterkonferenz.

Stipendiaten 2021:

  • Avin Trio (Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover)
    Valerie Schweighofer, Violine
    Carlo Lay, Violoncello
    Josefa Schmidt, Klavier
  • ARION PIANO TRIO (Universität der Künste Berlin)
    Johanna Müller, Violine
    Oliwia Meiser, Violoncello
    Daria Tudor, Klavier
  • Tami Pohjola, Tami (München), Violine (Hochschule für Musik und Theater München)
  • Victoria Wong, Violine (Universität der Künste Berlin)

Anschlusskonzerte
Die Freunde Junger Musiker Deutschland vermitteln dem mit ihrem Preis ausgezeichneten Klaviertrio Anschlusskonzerte in den acht deutschen Städten, in denen die Vereine ansässig sind: Berlin, Bremen, Meerbusch/Düsseldorf, Frankfurt a. M., Kassel, Köln/Bonn, Mainz/Wiesbaden und München.

 

Darüber hinaus ist die Vermittlung von Anschlusskonzerten für weitere Preisträger*innen vorgesehen.