Navigation

Teilnehmer/-innen 2014

Blechschmidt, Isabel (Nürnberg)

isabel-blechschmidt_300dpi_bw_27x35_72dpiIsabel Blechschmidt wurde 1983 in Sonneberg, Thüringen, geboren und studiert seit Oktober 2005 Gesang in der Klasse von Prof. Dr. Jan Hammar an der Hochschule für Musik Nürnberg-Augsburg. Die Sopranistin besuchte während des Studiums die Oratorienklassen von Hansjörg Albrecht und Frieder Bernius und vertiefte ihre Studien während verschiedener Meisterkurse, unter anderem bei Edith Wiens, Margaret Baker-Genovesi, Rudolf Jansen, Udo Reinemann, Wolfram Rieger, Rudolf Piernay und Peter Schreier.

Während ihres Studiums war Isabel Blechschmidt unter anderem als Maria in Bernsteins »West Side Story«, Adele in Strauss’ »Die Fledermaus«, Gretel in Humperdincks »Hänsel und Gretel« und als Gräfin in Mozarts »Le Nozze di Figaro« zu erleben.

Seit September 2010 gehört die Sopranistin dem Internationalen Opernstudio des Staatstheaters Nürnberg an. In der Spielzeit 2011/2012 verkörperte sie unter anderem Papagena und war als Eliza Doolittle und Despina auch in großen Partien zu sehen.

Kommende Partien sind unter anderem die Julia de Weert in »Der Vetter aus Dingsda« am Markgrafentheater in Erlangen und am E.T.A.-Hoffmann-Theater in Bamberg sowie die Malwine von Hainau in »Schwarzwaldmädel« auf der Freilichtbühne der Volksschauspiele Ötigheim. Erneut am Staatstheater Nürnberg gibt sie 2014 die Eliza Doolittle in der erfolgreichen »My Fair Lady«-Produktion und in der Spielzeit 2014/2015 die Ottilie »Im weißen Rößl«.

Weiterhin ist sie Stipendiatin von »Yehudi Menuhin – Live Music Now« und des Richard-Wagner-Verbandes Augsburg.

Stand: Dezember 2013