Navigation

Wettbewerb | Preise

Preise

Erster Preis:
6.000 Euro (Mendelssohn-Preis)* **
Zweiter Preis:
2.500 Euro (Preis des Bundespräsidenten)*
Dritter Preis:
1.500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)*
Sonderpreis Interpretation Auftragswerk:
500 Euro (Preis der Elsa-Wera-Arnold-Stiftung)*

** Dieser Preis wurde durch die freundliche Förderung der Stiftung PrimaLaMusica um 2.000 Euro auf 6.000 Euro erhöht.

Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland:
Die Vereine der Freunde Junger Musiker stiften den „Preis der Freunde Junger Musiker Deutschland“. Dieser Preis ist mit 4.000 Euro* dotiert und wird unter den ersten drei Preisträgerinnen bzw. Preisträgern* eines Wettbewerbsfaches vergeben.

Anschlussförderung

Media-Preis
Die mit dem jeweils Ersten Preis ausgezeichneten Teilnehmenden beider Fächer erhalten eine Media-Anschlussförderung. Diese umfasst einen Zuschuss von maximal 1.500,00 €* für eine medienbezogene Fördermaßnahme. Möglich ist eine CD- oder Videoproduktion aber auch beispielsweise die Gestaltung einer Website, ein Fotoshooting oder andere digitale Präsentationsformen. Der Preis kann nur für eine Maßnahme verwendet wenden und ist nicht teilbar. Verbleibende Restbeträge werden nicht ausbezahlt. Bei der CD- oder Video-Produktion ist eine Zusammenarbeit mit dem Label der UdK Berlin „betont“ obligatorisch. Die Förderung wird freundlicherweise unterstützt vom Freunde Junger Musiker e. V. Berlin und muss innerhalb von 12 Monaten nach Preisvergabe abgeschlossen sein.

Stipendien
Über die Elsa-Wera-Arnold-Stiftung der Rektorenkonferenz der deutschen Musikhochschulen (RKM) können Stipendien für die Europäische Akademie für Musik und Darstellende Kunst Montepulciano an Teilnehmende des Felix Mendelssohn Bartholdy Hochschulwettbewerbs vergeben werden. Die Gesamt-Jury des Wettbewerbs schlägt hierzu der RKM in Frage kommende Teilnehmende vor und die RKM entscheidet über die Vergabe der Stipendien auf ihrer Winterkonferenz.

Anschlusskonzerte
Die Freunde Junger Musiker Deutschland vermitteln dem/den mit ihrem Preis ausgezeichneten Teilnehmenden Anschlusskonzerte in den acht deutschen Städten, in denen die Vereine ansässig sind: Berlin, Bremen, Meerbusch/Düsseldorf, Frankfurt a. M., Kassel, Köln/Bonn, Mainz/Wiesbaden und München.

Darüber hinaus ist die Vermittlung von Anschlusskonzerten für weitere Preisträger*innen vorgesehen.

 

*die Preishöhe und die Stipendienanzahl können jährlich variieren
die genauen Informationen zu einem Jahr sind der Übersicht des jeweiligen Wettbewerbs zu entnehmen

Stand: Mai 2022