Navigation

Teilnehmende 2019

Huerta Gimeno, Javier (Köln)

3. Dezember 2018

Javier Huerta Gimeno, geboren in Valencia, studiert im zum Konzertexamen führenden Studiengang bei Prof. Maria Kliegel an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. Weitere künstlerische Impulse erhielt er bei Emil Rovner, Wen-Sinn Yang, Arto Noras, Peter Bruns, Nikolaus Trieb und Frans Helmerson. Er war Solocellist des Jugendorchesters in Valencia und gewann zahlreiche Erste Preise, darunter bei den Wettbewerben Juventudes Musicales de Vinaròz und „Enrique De La Hoz” de la Fundación Actilibre de Madrid, den Publikumspreis beim ProCello Wettbewerb Concorso La Cellissima sowie den Zweiten Preis bei der Euro Arts Music Festival and Competition. Im September 2018 erhielt er den Ersten Preis und den Preis für die beste Interpretation eines Werks von Janáček bei der 24. Leoš Janáček International Competition in Brno.

Als gefragter Kammermusiker war Javier Huerta Gimeno in verschiedenen Ensembles aktiv. Als Solist hat er u. a. mit dem Aachener Studentenorchester, der Philharmonie Südwestfalen Hilchenbach oder den Czech Virtuosi die Konzerte von Dvořák, Haydn oder Schumann aufgeführt. Im Oktober spielte er Beethovens Tripelkonzert mit dem Orchester der Hochschule für Musik und Tanz Köln, im Januar steht Schumanns Cellokonzert mit dem Stamitz Orchester Mannheim auf dem Programm. Javier Huerta Gimeno war Akademist beim WDR Funkhausorchester und hat einen Zeitvertrag bei den Düsseldorfer Symphonikern.

Stand: November 2018

› Archiv