Navigation

Teilnehmende 2019

Josifoska, Irena (Detmold)

3. Dezember 2018

Irena Josifoska wurde 1996 in Serbien geboren. Im Alter von fünf Jahren begann sie, Cello zu spielen, und wurde von ihrer Mutter, Judit Niederholzer-Josifoska, unterrichtet. Nach Abschluss des Musikgymnasiums und Studien in Serbien ist sie seit 2015 an der Hochschule für Musik Detmold in der Klasse von Prof. Xenia Jankovic eingeschrieben.

Beim Concours Reine Elisabeth 2017 erreichte Irena Josifoska das Semifinale. Bisher hat sie rund 50 Preise gewonnen, u. a. mehrfach bei internationalen Wettbewerben in Dresden und Liezen. 2015 erreichte sie als jüngste Teilnehmerin das Finale von Jeunesses Musicales und gewann den Publikumspreis. Sie hat bereits über 600 Konzerte gegeben, überwiegend in Mittel- und Osteuropa, aber auch in England, Italien, Spanien und den USA. Bei rund 80 dieser Konzerte wurde sie als Solistin von namhaften Orchestern begleitet. Sie hat bei zahlreichen Festivals weltweit gespielt, u. a. in Rutesheim, Moritzburg und Hohenstaufen. Das schwedische Label A-Records und das serbische Label Art-link haben ihre CDs herausgegeben. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, u. a. den St. Sava-Preis, die Golden Bell sowie den Art-link Preis. Irena Josifoska ist Stipendiatin der Stiftung Studienfonds OWL. Auf Meisterkursen arbeitete sie u. a. mit David Geringas, Wolfgang Emanuel Schmidt, Jens Peter Maintz und Wen-Sinn Yang. Die Komponisten Tibor Hartig, Dejan Despić, Svetozar Kovačević, Aleksandar Vujić und Günter Puzberg haben ihr Kompositionen gewidmet.

Stand: November 2018

› Archiv