Navigation

Teilnehmende 2017

Plößner, Clara (Hannover)

5. Dezember 2016

VI_Plößner_ClaraClara Plößner, geboren 1989, erhielt ihren ersten Geigenunterricht im Alter von sechs Jahren. Seitdem wurde sie regelmäßig bei Jugend musiziert mit Ersten Preisen ausgezeichnet. Sie war u. a. Finalistin beim Internationalen Königin Sophie Charlotte Wettbewerb und wurde beim Wettbewerb der Kölner GenRe Versicherung für die Interpretation der Sonate für Violine solo von Bernd Alois Zimmermann mit einem Jahresstipendium ausgezeichnet. Clara Plößner studierte an der Hochschule für Musik Hanns Eisler Berlin und in Köln bei Prof. Saschko Gawriloff, Prof. Sophia Jaffé und Prof. Mihaela Martin. Derzeit absolviert sie ihr Masterstudium bei Prof. Ulf Schneider an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover. Meisterkurse bei Igor Ozim, Stephan Picard, Nobuko Imai und Zakhar Bron gaben ihr weitere wichtige Impulse. Clara Plößner konzertierte auf internationalen Festivals wie dem Beethovenfest Bonn, dem Lucerne Festival, der Settimana internazionale di musica da camera a Montepulciano, beim Encuentro de Música y Academia de Santander, bei den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern als Solistin mit der Polnischen Kammerphilharmonie Sopot und beim Schleswig-Holstein Musik Festival. Als Akademistin spielte sie im Rundfunk-Sinfonieorchesters Berlin, seit 2016 ist sie beim Münchner Rundfunkorchester engagiert. Clara Plößner spielt eine Violine von Giovanni Battista Rogeri, Cremona 1678, die ihr von der SINFONIMA-Stiftung der Mannheimer Versicherungen seit 2010 zur Verfügung gestellt wird.

Stand: November 2016

› Archiv