Navigation

Teilnehmende 2019

Sokola, Lars Simon (Frankfurt am Main)

6. Dezember 2018

1992 in Usingen bei Frankfurt am Main geboren, erhielt Lars Simon Sokola ersten Klavierunterricht im Alter von fünf Jahren und ersten Orgelunterricht im Alter von neun Jahren bei Ursula Müller, ab seinem zwölften Lebensjahr dann Orgelunterricht bei Bernhard Zosel, A-Kantor in Kronberg im Taunus. Ab 2007 erhielt er Orgelunterricht bei Prof. Michael Kapsner an dem der Hochschule für Musik FRANZ LISZT Weimar angegliederten Hochbegabtenzentrum Musikgymnasium Schloss Belvedere.

2009 war Lars Simon Sokola Erster Bundespreisträger im Wettbewerb Jugend musiziert, 2016 gewann er den Dritten Preis sowie den Publikumspreis beim Orgelfestival Fugato in Bad Homburg. In den Jahren 2017 und 2018 war er zudem Stipendiat des Kuratoriums Bad Homburger Schloss. Meisterkurse besuchte er bei Tomislav Nedelkovic-Baynov, Christoph Bossert sowie Martin Sander. Er konzertierte u. a. mit dem Staats- und Domchor Berlin und dem Frankfurter Opern- und Museumsorchester.

Von 2014 bis 2018 war er Student der Orgelklasse von Prof. Martin Lücker und Prof. Stefan Viegelahn an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Sein Masterstudium setzt er seit 2018 in der Orgelklasse von Prof. Carsten Wiebusch fort.

Stand: November 2018

› Archiv